Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

1. Februar 2007

Stadion hat nun eine „Kirche in der Arena“

In der Commerzbank-Arena, dem Frankfurter Waldstadion, gibt es jetzt eine Kapelle. Der ökumenische Andachtsraum wurde von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und dem katholischen Bistum Limburg gemeinsam eingerichtet. Er liegt im Erdgeschoss der Haupttribüne und soll jeweils an Spiel- und Veranstaltungstagen geöffnet sein. Auch Trauungen und Taufen sollen in dem rund 80 Quadratmeter großen Raum möglich sein, den die Stadionbetreiber kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Die Kosten des Umbaus und der Einrichtung – gehalten in den Eintracht-Farben schwarz und rot – von 100000 Euro tragen die beiden Kirchen.

Foto: epd-Bild/Rohnke

Foto: epd-Bild/Rohnke

Mit einer halben Stelle wird sich Pfarrer Eugen Eckert der Arbeit im Stadion widmen – die Projektstelle ist, so EKHN-Pressesprecher Stephan Krebs, zunächst auf zwei Jahre befristet. Im Stadion machten viele Menschen „intensive und wichtige Lebenserfahrungen, die auch geistliche Fragen aufwerfen“, sagte Kirchenpräsident Peter Stein­ acker bei der Eröffnung. Die Frankfurter „Kirche in der Arena“ ist neben den Andachtsräumen in Gelsenkirchen (auf Schalke) und in Berlin die dritte in einem deutschen Stadion.

Antje Schrupp

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 1. Februar 2007 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.