Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

1. November 2007

Ghana braucht neues Saatgut

„Straßen und Brücken sind weggeschwemmt, die diesjährige Ernte ist verloren und das Saatgut vernichtet worden“, berichtet Dietmar Will. Der Frankfurter Pfarrer hat im Oktober die Presbyterianische Kirche im Norden von Ghana besucht und sich ein eigenes Bild von den Zerstörungen machen können, die die jüngste Flutkatastrophe in Afrika angerichtet hat.

Die ghanaischen Gemeinden, die eine langjährige Partnerschaft mit evangelischen Kirchengemeinden in Frankfurt verbindet, hätten selbst nur die Randaus­ läufer der Flut miterlebt, berichtet Will. Sie würden nun Hilfen für die schwer betroffen­ ­ en Regionen organisieren. „Zunächst wurden Lebensmittel und Kleider verteilt, jetzt ist es wichtig, den Menschen Saatgut zu geben, damit sie nicht die nächste Ernte auch noch verlieren.“

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau hat für die Opfer der Flut ein Spendenkonto eingerichtet und selbst 30000 Euro an Soforthilfe bereitgestellt. Spendenkonto: Gesamtkirchenkasse der EKHN, EKK Frankfurt, BLZ 50060522, Konto 4100000, Kennwort „Fluthilfe Ghana“ oder „Fluthilfe Afrika“.

*Korrektur:* Beim Spendenaufruf für Flutopfer in Afrika hat sich ein Fehler bei der Bankleitzahl eingeschlichen. Das Spendenkonto lautet: EKK Frankfurt, BLZ 50060500, Konto 4100000, Kennwort „Fluthilfe Afrika“.

p(autor). Antje Schrupp

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 1. November 2007 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.