Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

1. Mai 2009

Ein Tisch, ein Stuhl, ein Bett

!(rechts)2009/05/seite06_oben.jpg(Der Künstler und sein Werk: Stefan Bressel vor dem mit Pizzaschachteln verkleideten Altar der Weißfrauen-Diakoniekirche im Bahnhofsviertel. | Foto:?Rolf Oeser)!

Tisch, Stuhl, Bett, Teppich, Vorhang – mit diesen elementaren Objekten hat der Künstler Stefan Bressel die Weißfrauen-Diakoniekirche im Bahnhofsviertel möbliert und dem Ganzen den Titel „Wolkenkuckucksheim“ gegeben. Am auffälligsten war seine Verkleidung des Altars mit Pizza-Schachteln. Das Wort „Wolkenkuckucksheim“ prägte Aristophanes für einen Ort, den Vögel sich im Himmel gebaut haben. Im Kontext der Diakoniekirche, wo auch ein Tagestreff für Menschen ohne Wohnung untergebracht ist, erinnert es daran, dass auch ein flüchtiges Heim Schutz und Geborgenheit bieten muss. Der nächste Künstler, den Kurator Gerald Hintze in die Weißfrauenkirche holt, ist Marc Behrens, der mit Objekten und mit Klängen arbeitet. Seine Ausstellung wird am Freitag, 29. Mai, um 20 Uhr eröffnet.

p(autor). Antje Schrupp

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 1. Mai 2009 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.