Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

1. Mai 2009

Kein Patent auf Tiere und Pflanzen

Für ein eindeutiges Verbot der Patentierung von Pflanzen und Tieren hat sich das Parlament der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) auf seiner Frühjahrstagung in Frankfurt ausgesprochen. Aus christlicher Sicht seien Patentierungen „grundsätzlich das falsche Rechtsinstrument im Bereich des Lebendigen“, so die Synoden-Resolution.

Gene, lebende Materie und ganze Lebewesen seien Elemente der Schöpfung Gottes und somit keine patentierbaren neuen technischen Erfindungen. Auch Nutztiere und Nutzpflanzen als „ein gemeinsames kulturelles Erbe der Menschheit“ dürften nicht „privatisiert“ werden. Biopatente behinderten und verteuerten die Weiterentwicklung von Wissenschaft und Forschung und machten die Landwirtschaft von wenigen Großkonzernen abhängig.

Der Wortlaut der Resolution steht auch unter „www.ekhn.de“:http://www.ekhn.de im Internet.

p(autor). Antje Schrupp

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 1. Mai 2009 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.