Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

1. Februar 2010

Mehr Hilfe für Haiti

p(einleitung). Diakonie ist seit fünf Jahren vor Ort aktiv

Mehrere Wochen nach dem schweren Erdbeben in Haiti sind die Menschen dort weiterhin auf internationale Hilfe angewiesen. Die Diakonie Katastrophenhilfe, die in der Hauptstadt Port-au-Prince seit fünf Jahren ein festes Büro unterhält, hat bereits Hilfsgüterflüge mit Wasser, Medikamenten, Decken und Großraumzelten nach Haiti geschickt. Trotz der schwierigen Situation, so Rainer Lang, der für die Diakonie vor Ort ist, sei die Lage erstaunlich ruhig. Tankstellen, Banken und Supermärkte hätten teilweise wieder geöffnet.

„Auch für uns Helfer ist die Lage oft bedrückend“, so Lang. Im Umland sei die Situation ebenfalls dramatisch, vor allem in der Stadt Leogane westlich von Port-au-Prince sowie in der Küstenstadt Jacmel. Dorthin hat die Diakonie per Schiff 7,5 Tonnen Hilfsgüter gebracht, vor allem Moskitonetze, Matratzen und Hygienesets.

Da das Land nach der ersten unmittelbaren Nothilfe bei der Bergung der weit über hunderttausend Toten und der Versorgung der Überlebenden noch für einen langen Zeitraum Hilfe benötigen wird, bitten die Hilfswerke weiterhin um Spenden. Das Konto der Diakonie Katastrophenhilfe lautet 502707, Postbank Stuttgart, BLZ 60010070.

p(autor). Antje Schrupp

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 1. Februar 2010 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.