Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

Von – 27. April 2011

Ordnungsamt unterbindet Tanz

Zahlreiche Frankfurter Clubs und Diskotheken haben für Karfreitag, Karsamstag und Ostern geplante Tanzveranstaltungen abgesagt, nachdem Ordnungsdezernent Volker Stein (FDP) angekündigt hatte, das hessische Feiertagsgesetz in diesem Jahr wieder konsequent anzuwenden.

Gabriele Scherle, Pröpstin für Rhein-Main, sagte, man sei dankbar dafür, dass christliche Feiertage gesetzlich geschützt sind. „Es tut einer Gesellschaft gut, Zeiten des Nachdenkens, der Besinnung und des Feierns zu haben.“ Theologisch gebe es hier jedoch einen Unterschied zwischen Karfreitag und Ostersonntag.

Es wurden aber auch kirchliche Stimmen laut, die den Nutzen eines gesetzlichen Verbots bezweifeln. So kommentierte der frühere Stadtkirchenpfarrer Jeffrey Myers im Journal Frankfurt, man müsse „nicht die Freude und die Freiheit des anderen eingrenzen, um die eigene zu fördern.“

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 27. April 2011 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Dr. Antje Schrupp ist geschäftsführende Redakteurin von Evangelisches Frankfurt. Die Journalistin und Politikwissenschaftlerin bloggt auch unter www.antjeschrupp.com.

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.