Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

Von – 1. Juni 2011

Seit 40 Jahren gleichgestellt

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau feierte im Mai die vollständige rechtliche Gleichstellung von Frauen und Männern im Pfarramt vor vierzig Jahren. Nachdem in Hessen-Nassau 1949 die Möglichkeit geschaffen worden war, dass Theologinnen bestimmte Sonderpfarrämter übernehmen konnten, wurden 1959 Pfarrerinnen auch in Gemeinden zugelassen. Erst 1969 galt dieses Recht auch für verheiratete Theologinnen, bis dahin mussten sie ihren Beruf aufgeben.

Die vollständige Gleichstellung im Dienstrecht erfolgte schließlich 1971. Sie bedeutete auch Verbesserungen für Männer – Pfarrer erhielten erstmals die Möglichkeit, sich befristet vom Dienst beurlauben zu lassen oder Teilzeit zu arbeiten. Das war zuvor nur für Frauen vorgesehen gewesen.

Seither ist der Anteil von Pfarrerinnen kontinuierlich angestiegen und liegt heute bei rund einem Drittel. Unter den Theologiestudierenden sind inzwischen mehr als die Hälfte Frauen.

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 1. Juni 2011 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Dr. Antje Schrupp ist geschäftsführende Redakteurin von Evangelisches Frankfurt. Die Journalistin und Politikwissenschaftlerin bloggt auch unter www.antjeschrupp.com.

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.