Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

Von – 1. Juni 2011

Stadt schöner machen

Erste gute Ideen von „xqm“ sind realisiert

Noch bis Oktober bietet das Projekt „xqm“ für Leute mit Ideen schöne Orte in der Innenstadt sowie logistische Unterstützung bei der Realisierung. Die ersten Initiativen, für die die Evangelische Stadtakademie am Römerberg das „Maklerbüro“ war, sind jetzt realisiert worden. Finanziell wird die Aktion unter anderem vom Förderverein Römer9 e.V. unterstützt.

Bei fast allen Ideen ging es um eine Verschönerung des städtischen Raumes und darum, Begegnungen und Gespräche zu ermöglichen. Zum Beispiel an einem lauschigen Ort an der Taunusanlage morgens früh und in der Mittagspause Tee und Wasser auszuschenken, damit sich die Menschen auf dem Weg zur Arbeit oder in der Mittagspause stärken können. Oder eine „Hope Lodge“ am Opernplatz, wo „Hoffnungsgeschichten“ ausgetauscht werden konnten. Auf einem „Geschenkfriedhof“ an der Konstablerwache waren verschiedene Geschenke in Kartons ausgestellt, man konnte hindurch schlendern und sich ein Geschenk mitnehmen, aber natürlich auch eines dort lassen.

Ebenfalls auf der Konstablerwache wurde eine „Nachtküche“ realisiert, wo Hungrige nach durchtanzter Nacht eine Alternative zum üblichen Fast-Food Angebot vorfanden. In der Taunusanlage wiederum wurde einen Tag lang Musik gemacht – mit Hilfe von Musikern, aber auch mit Hilfe der Smartphones von Passantinnen und Passanten. Schließlich ist jedes Handy heute ein potenzielles Musikstudio.

Hinter dem Projekt steht die Idee, dass innerstädtische Räume knapp und teuer sind. Dennoch gibt es dort offene Bereiche, die eigentlich keine weitere Funktion haben. Sie gilt es zu entdecken und ihr ungenutztes Potenzial zu heben. Dafür ist nicht viel mehr nötig als eine Idee und ein paar Planen oder andere optische Raumtrenner. Eine Übersicht über die Projekte sowie mehr Informationen unter www.x-qm.de.

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 1. Juni 2011 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Artikel "Stadt schöner machen" anhören

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.