Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

30. Oktober 2012

Pressematerial: Frankfurter Antworten auf die Gretchenfrage

Interviews mit Menschen aus verschiedenen Religionsgemeinschaften und Konfessionen hat „Evangelisches Frankfurt“-Redakteurin Antje Schrupp in den vergangenen zwei Jahren geführt. „Wie hältst du’s mit der Religion?“ wollte sie dabei von ihnen wissen – ebenso wie Goethes Gretchen von dem Wissenschaftler Faust.

Bei der „Gretchenfrage“ geht es nicht um die religiöse Identität: Zu welcher Religion gehörst du? Was Gretchen wissen will, ist vielmehr, wie ihr Verehrer Faust persönlich es hält: Ob er an Gott glaubt, ob er ein frommer Mensch ist?

Genau das stand auch bei den Interviews im Mittelpunkt. Denn die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft sagt ja noch nicht viel über die tatsächliche Glaubenspraxis eines Menschen aus. Es gibt nicht „den Muslim“, „die Christin“ oder „den Buddhisten“. Entstanden ist eine Reihe von ebenso persönlichen wie informativen Gesprächen, die beim Lesen dazu anregen, die „Gretchenfrage“ auch wieder einmal bewusst für sich selbst zu beantworten.

Das Buch enthält auch ein ausführliches Hintergrundgespräch mit Gabriele Scherle und Joachim Valentin über die Herausforderung, die eine multireligiöse Gesellschaft für die großen christlichen Kirchen bedeutet, sowie ein Nachwort von Ilona Klemens über die Arbeit des Rates der Religionen.

Antje Schrupp: Frankfurter Antworten auf die Gretchenfrage. Schriftenreihe des Evangelischen Regionalverbandes, 94 Seiten, 12,80 Euro.

Material für Presse und Gemeindezeitungen:

Fotos zum Download

Verwendungskonditionen: Die Veröffentlichung dieser Fotos ist kostenfrei im Kontext einer Berichterstattung über das Buch „Frankfurter Antworten auf die Gretchenfrage“. Bedingung für Print: Namensnennung des Fotografen (Rolf Oeser) und 2 Belegexemplare an die Redaktion schicken (Evangelisches Frankfurt, Kurt-Schumacher-Str. 23, 60311 Frankfurt). Bedingung für Online: Namensnennung des Fotografen (Rolf Oeser) und Link zu www.evangelischesfrankfurt.de.

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 30. Oktober 2012 in der Rubrik Gott & Glauben, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.