Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

Von – 31. Oktober 2015

Kennen Sie Luther?

Lösen Sie unser Luther-Quiz und gewinnen Sie eine Führung im kleinen Kreis durch die aktuelle Ausstellung im Bibelhaus Erlebnismuseum.

Foto: Sascha Willms / epd-Bild

Foto: Sascha Willms / epd-Bild

Die Buchstaben hinter den richtigen Antworten ergeben das Lösungswort, Einsendeschluss ist der 15. November 2015. Wir verlosen die Teilnahme an einer exklusiven Führung durch die aktuelle Ausstellung im Bibelhaus Erlebnismuseum im kleinen Kreis. Termine sind: Donnerstag, 19. November, 18 Uhr, oder Samstag, 28. November, 15 Uhr (Dauer je 1 Stunde). Bitte geben Sie an, welchen Termin Sie bevorzugen und ob Sie allein oder in Begleitung kommen! Einsendungen per Mail an info@evangelischesfrankfurt.de.

Luther erhielt den Vornamen „Martin“ weil …

  • seine Eltern Martin Luther King toll fanden (A)
  • seine Eltern eigentlich ein Mädchen wollten, das Martina heißen sollte (S)
  • er am Sankt Martinstag getauft wurde (L)

Der Beginn der Reformation wird auf das Jahr 1517 datiert, weil Luther da …

  • seine 6 Kinder evangelisch taufen ließ (B)
  • 95 Thesen an die Kirchentür nagelte (U)
  • 175 Bibeln drucken ließ (T)

Seine Erkenntnis, dass der Mensch allein aus Gnade von Gott gerechtfertigt wird, erlangte Luther bei einem …

  • Turm-Erlebnis (T)
  • Springer-Ereignis (O)
  • Dame-Abenteuer (E)

Ein Dorn im Auge war für Luther der Verkauf von Ablassbriefen mit dem Spruch: „Wenn das Geld im Kasten klingt, …

  • der Papst ein Gläschen Wein drauf trinkt.“ (F)
  • der Sünder in den Beichtstuhl sinkt.“ (C)
  • die Seele in den Himmel springt.“ (H)

Luther versteckte sich eine Zeit lang unter dem Decknamen „Junker Jörg“ auf der …

  • Trabbi (A)
  • Wartburg (E)
  • Skoda (N)

Luther soll 1521 vor dem Reichstag in Worms gesagt haben: „Hier stehe ich und …

  • kann nicht anders.“ (R)
  • pfeif euch was“ (A)
  • brauch erst mal ne Flasche Bier, sonst streike ich“ (P)

Luthers Übersetzung der Bibel ins Deutsche heißt „Septembertestament“, weil …

  • er im September seine Frau Katharina kennengelernt hat (K)
  • sie im September 1522 erschienen ist (R)
  • er sie seinem besten Freund Philipp September widmete (I)

Auf dem Weg zum Reichstag nach Worms übernachtete Luther am 14. April 1521 in Frankfurt in der Herberge „Zum …

  • Strauß“ (O)
  • Kohl“ (D)
  • Brandt“ (E)

Luthers Siegel zierte eine Blume, die gemeinhin bezeichnet wird als …

  • Reformationsnelke (R)
  • Lutherrose (S)
  • Martinslöwenzahn (M)

Martin Luther gilt als Schöpfer der Metapher …

  • mit Schirm, Charme und Melone (U)
  • der Doktor und das liebe Vieh (I)
  • Ein Herz und eine Seele (E)

Mehr zum Thema: Bibel lesen leicht gemacht! Wie Luther unsere Sprache prägte.

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 31. Oktober 2015 in der Rubrik Kultur, erschienen in der Ausgabe , .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.