Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

Von – 24. November 2015

Mit viel Musik ins neue Jahr

In der Advents- und Weihnachtszeit hat traditionsgemäß auch die Kirchenmusik Hochkonjunktur. Und rund um den Jahreswechsel gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten, in Frankfurt ein Konzert zu besuchen.

Orgelmusik mit Werken verschiedener Komponisten aus vier Jahrhunderten von Frescobaldi bis Franz Schmidt steht am Mittwoch, 30. Dezember, um 17 Uhr in der Alten Nikolaikirche am Römerberg auf dem Programm.

An Silvester, Donnerstag, 31. Dezember, erklingt im Jahresendgottesdienst um 18 Uhr in der Thomaskirche Orgelmusik unter dem Motto „Bach zum Schluss“ (Heddernheimer Kirchstraße 2b). Musik pur gibt es in Bornheim: In der Johanniskirche, Turmstraße/Große Spillingsgasse, steht um 20 und um 22.30 gleich zweimal „Orgelfeuerwerk mit Sektanstoß“ an. Detlef Steffenhagen verspricht „Virtuose Werke von Bach (Toccata) bis Zimmer (Fluch der Karibik)“. Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse (20 Euro), man sollte aber vorher reservieren (Telefon 069 30854473 oder bei www.detlef-steffenhagen.de).

Mit „Pauken und Trompeten“ (und Orgel) geht es um 22 Uhr in der Dreikönigskirche am Sachsenhäuser Ufer ins neue Jahr (15 Euro), und um 22.30 Uhr startet das „Finale 2015“, ein „Orgelfeuerwerk zum Jahresende“ in der Katharinenkirche an der Hauptwache (15/12 Euro).

Im Januar gibt es am Sonntag, 10. Januar, um 18 Uhr „Weihnachtliche Harfenklänge“ in der Andreaskirche in Eschersheim, Kirchhainer Straße 2, sowie das Orgelkonzert „Wege zu Max Reger” mit Werken von Bach, Liszt und anderen um 18 Uhr in der Katharinenkirche, Hauptwache.

Ein Liederabend für Sopran, Laute und Cembalo mit Musik des 16. Jahrhunderts folgt am Sonntag, 17. Januar, in der Preungesheimer Festeburgkirche, An der Wolfsweide 48 (14/10 Euro).

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 24. November 2015 in der Rubrik Kultur, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.