Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

Von – 4. März 2016

Frankfurter City-Kirchen sind bei der Luminale dabei

Vom 13. bis 18 März ist in Frankfurt und Offenbach wieder Luminale – und auch viele City-Kirchen sind dann mit einem eigenen Programm dabei.

Diese Lichtinstallation wird zur Luminale in der Dreikönigskirche am Sachsenhäuser Ufer aufgebaut.

Diese Lichtinstallation wird zur Luminale in der Dreikönigskirche am Sachsenhäuser Ufer aufgebaut.

In der Katharinenkirche an der Hauptwache werden renommierte Künstler und Künstlerinnen eine Installation mit dem Titel „Lichtbeugung“ aufbauen. In der Alten Nikolaikirche am Römerberg planen Studierende der Hochschule für Gestaltung in Offenbach ein Objekt mit Sensoren im Kirchenraum, das Lichteffekte erzeugt. In der Dreikönigskirche am Sachsenhäuser Ufer gibt es eine „Enlightenment Machine“ mit Tönen und Stelen. Und auch in der Weißfrauen Diakoniekirche im Bahnhofsviertel startet jeden Tag bei Anbruch der Dunkelheit eine Licht-Klang-Installation.

In der Lutherkirche im Nord-end, Martin Luther Platz, wird eine Licht-Bild-Installation von Textrezitationen begleitet. Zum Auftakt und zum Abschluss der Luminale sind zusätzlich Konzerte geplant. Jeweils um 20 Uhr am 13. und 18. März führt die Lutherkantorei dort das Oratorium „The Armed Man – A Mass For Peace“ des zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins (geboren 1944) auf (18/15 Euro).

Das komplette Programm steht im Internet unter www.luminale.de.

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 4. März 2016 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe , .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.