Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

Von – 2. Mai 2016

Partnerkirche in Polen gegen Frauenordination

Mit Enttäuschung hat die Stellvertretende hessen-nassauische Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf auf die Entscheidung der Lutherischen Kirche in Polen reagiert, auch weiterhin keine Pfarrerinnen zuzulassen. Bei der Synode der Evangelisch-Augsburgischen Kirche von Polen war im April die notwendige Zweidrittel-Mehrheit für die Frauenordination nicht zustande gekommen: 38 Delegierte hatten dafür und 26 dagegen votiert; vier enthielten sich.

Hessen-Nassau hatte die polnische Partnerkirche in den vergangenen Jahren bei der Frauenordination beraten. Aus evangelischer Sicht gebe es „keine nachvollziehbaren Argumente, die gegen eine Ordination von Frauen sprechen“, betonte Scherf.

Dass dies auch die Meinung der meisten polnischen Synodalen sei, stimme sie trotz allem hoffnungsvoll, sagte Scherf. Sie vermutet deshalb, dass eine neue Synode das Thema erneut auf die Tagesordnung setzt. Die Frage der Frauenordination wird in der rund 70 000 Mitglieder zählenden evangelischen Kirche von Polen seit Jahrzehnten diskutiert. Im Jahr 2010 war sie schon einmal abgelehnt worden.

Artikelinformationen

Beitrag von , veröffentlicht am 2. Mai 2016 in der Rubrik Gott & Glauben, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.