Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

24. November 2016

Wo Familien Hilfe finden, wenn es mal kriselt

Streit bricht oft dann aus, wenn man mehr als sonst Zeit füreinander hat: Deshalb kommen in der Zeit nach Weihnachten besonders viele Menschen ins Evangelische Zentrum für Beratung und Therapie. Leiterin Vera Dietl-Krüger und ihre Kollegin Claudia Westenberger beraten dort in der Eschersheimer Landstraße 567 Paare und Familien kostenlos in aktuellen Krisen: bei Trennung und Scheidung, beim Elternwerden, bei sexuellen Themen, im Trauerfall. Auch mit der Beratung von binationalen oder bireligiösen Paaren haben sie Erfahrung. Wer eine längere Therapie braucht, wird an geeignete Stellen verwiesen. Voriges Jahr nahmen 130 Einzelpersonen und 126 Paare die Lebensberatung in Anspruch. Zunehmend kommen auch Menschen ab 60. Ihre Fragen sind: Wie kann ich im Alter mit Partner oder Partnerin zusammenleben? Wie gehe ich mit Gebrechlichkeit und Altersdepression um? Oder mit Nesthocker-Kindern? Kontakt über Telefon 069 5302222.

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 24. November 2016 in der Rubrik Lebenslagen, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.