Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

6. Juni 2017

20 Jahre Evangelisches Frauenbegegnungszentrum in der Saalgasse 15

Die Frauen in der Frankfurter Kirche hatten lange dafür gekämpft, als 1997 endlich das Evangelische Frauenbegegnungszentrum mit guter Ausstattung und in zentraler City-Lage (in der Saalgasse 15, direkt am Römerberg) eröffnet wurde. Seither ist immer mal wieder die Frage gestellt worden, ob spezielle „Frauensachen“ denn nicht längst überholt seien. Aber entgegen dem Zeitgeist wurde das „Eva“ bis heute nicht in Richtung „Gender“ neu konzipiert oder in eine gemischte Bildungseinrichtung integriert.

Der Zuspruch ist auch nach wie vor groß: 327 Veranstaltungen mit insgesamt rund 4000 Teilnehmerinnen fanden voriges Jahr im „Eva“ statt, dazu kommen weitere Angebote in der Außenstelle am Frankfurter Berg. Das Programm ist eine Mischung aus politischen Debatten, kreativen Workshops, geselligem Austausch, Meditation und Körperarbeit, Musik und Kultur, und natürlich Spiritualität und Religion.

Jeden zweiten Dienstag im Monat findet um 19 Uhr in der Alten Nikolaikirche am Römerberg ein Frauengottesdienst statt, der gemeinsam mit katholischen Frauen vorbereitet und gefeiert wird. Dabei geht es immer um ein spezielles Thema – am 13. Juni etwa „Urlaub ohne Koffer“.

Organisiert werden auch Unternehmungen in Frankfurt und Umgebung, es gibt Angebote für Neuzugezogene, unterschied-liche Altersgruppen, Lesben und weitere Zielgruppen. Sämtliche Informationen findet man unter eva-frauenzentrum.de im Internet, dort kann man auch einen Newsletter abonnieren.

Die Feiern zum zwanzigsten Jubiläum starten am Freitag, 6. Oktober, und dauern eine Woche – mit Ausstellung, Party, Rückblick, Ausblick und weiteren Events.

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 6. Juni 2017 in der Rubrik Stadtkirche, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.