Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke

E-Mail

E-Mail

Über jeden neuen Beitrag informieren wir Sie mit einer Nachricht per Mail.

Aktuell

6. Juni 2017

Sozialkaufhaus: Günstige Kleidung und mehr

Foto: Rolf Oeser

Frankfurterinnen und Frankfurter mit wenig Geld können günstig im ökumenischen Familienmarkt in Bergen-Enkheim einkaufen: Kleider, Schuhe oder Haushaltswaren gibt es für wenige Euro in dem von Diakonie und Caritas gemeinsam betriebenen Sozialkaufhaus. Voraussetzung ist, dass man studiert oder Hartz IV bezieht, einen Frankfurt-Pass hat oder sich von einer Kirchengemeinde einen Berechtigungsschein ausstellen lässt. Der Markt führt neben Kleidung auch Geschirr, Heimtextilien, Kinderspielzeug und Möbel. Neu sind Elektrowaren wie Toaster, und wenn man Glück hat, findet man sogar eine Waschmaschine. Der Familienmarkt lebt von Spenden. „Das Spendenaufkommen ist phänomenal“, sagt Leiterin Verena Schlossarek. „Sowohl was die Menge, als auch was die Wertigkeit der Spenden anbelangt.“

Kontakt: Röntgenstraße 10 (Nähe Hessencenter), familienmarkt@diakonischeswerk-frankfurt.de, Telefon 069 24751496550.

Artikelinformationen

Beitrag veröffentlicht am 6. Juni 2017 in der Rubrik Lebenslagen, erschienen in der Ausgabe .

Artikel teilen: E-Mail Facebook Twitter Google+

Meistgelesene Artikel

Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, Kommentare werden vor der Veröffentlichung freigeschaltet.