Politik und Gesellschaft

Reformation und Wirtschaft

  • Donnerstag, 07. Dezember 2017
  • 19:00 – 21:00 Uhr
  • Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, Innenstadt

Podiumsdiskussion über protestantische Berufsethik

Martin Luther übte Kritik an kapitalistischen Auswüchsen und setzte sozialreformerische Impulse. Doch welche Rolle spielt der Leitbegriff protestantischer Berufsethik, der „ehrbare Kaufmann“ heutzutage? Dieser und anderen Fragen geht am Donnerstag, 7. Dezember 2017, 19 bis 21 Uhr eine Podiumsdiskussion in der Evangelischen Akademie Frankfurt, Römerberg 9, Innenstadt, nach. Wie groß heute überhaupt noch der Spielraum für Verantwortungsträger/innen im Wirtschaftssystem ist, darüber sprechen Professor  Dr. Rainer Anselm, Lehrstuhl für Systematische Theologie und Ethik, Ludwig-Maximilians-Universität München, Rüdiger Senft, Leiter Corporate Responsibility, Commerzbank, Frankfurt und Bärbel Thomin-Schäfer, Gesellschafterin/Geschäftsführerin, abbas GmbH, Langen unter der Moderation von Margrit Frölich, Studienleiterin der Evangelischen Akademie Frankfurt für Film, Wirtschaft und Transatlantischen Dialog und Gunter Volz, Pfarrer für Gesellschaftliche Verantwortung beim Evangelischen Stadtdekanat.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung bei Natalie Marx Telefon 069  1741526-15, E-Mail marx@evangelische-akademie.de